Andrea Timm

Müg­gel­see­lied

Kennst du den gro­ßen See, durch­flos­sen von der Spree
Ein Stück­chen vor Ber­lin, wo wei­ße Möwen ziehn

Durch den See fließt die Spree, vor Ber­lin Möwen ziehn
Man kennt ihn seit eh und je unsern Müg­gel­see
La, la, la….
Man kennt ihn seit eh und je unsern Müg­gel­see

Es gibt am Ufer­rand den schöns­ten Bade­strand
Den Turm auf hohem Berg und unser Was­ser­werk

Ufer­rand, Bade­strand, Turm auf Berg, Was­ser­werk
Man kennt ihn seit eh und je unsern Müg­gel­see
La, la, la…
Man kennt ihn seit eh und je unsern Müg­gel­see

Wir wolln, dass das so bleibt, und dafür unter­schreib
Ich mit den Men­schen hier so man­ches Blatt Papier

Dass es bleibt, unter­schreibt, alle hier das Papier
Man kennt ihn seit eh und je unsern Müg­gel­see
La, la, la…
Man kennt ihn seit eh und je unsern Müg­gel­see

Nun dro­hen Lärm und Rauch für Mensch und Tier und Strauch
Der See liegt still und schweigt – doch uns­re Wut sie steigt

Lärm und Rauch – Mensch und Strauch
See er schweigt – die Wut sie steigt
Man kennt ihn seit eh und je unsern Müg­gel­see
La, la, la….
Man kennt ihn seit eh und je unsern Müg­gel­see

Scroll to Top