Rai­ner Schott­län­der

Montachs du und ick – Auf nach Köpe­nick

Ein Haupt­mann vor ein­hun­dert Jah­ren
War arm und hat­te kein Geld
Er raub­te Köpe­nicks Kas­se
Jetzt kennt ihn die gan­ze Welt

Hier in Köpe­nick – Hier in Köpe­nick
Montachs du und ick – Auf nach Köpe­nick

Einst gab es hier nur Wäl­der und Fischer
Die Karp­fen war’n auf der Hut
Doch dann kam Fried­rich der Gro­ße
Und sag­te: „Die Jejend is jut!“

Hier in Köpe­nick – Hier in Köpe­nick
Montachs du und ick – Auf nach Köpe­nick

Seit­her wur­de mun­ter gesie­delt
An bei­den Ufern der Spree
Im Früh­ling wenn’s wie­der warm wird
Rollt die Tou­ris­ten­ar­mee

Hier in Köpe­nick – Hier in Köpe­nick
Montachs du und ick – Auf nach Köpe­nick

Am Bes­ten du kommst mit der S-Bahn
Erkner, Trep­tow, Grün­au
Beque­mer wär ja das Auto
Doch dann stehs­te manch­mal im Stau

Hier in Köpe­nick – Hier in Köpe­nick
Montachs du und ick – Auf nach Köpe­nick

Der uralte Fritz – Dort steht er
denkt über Flug­zeu­ge nach
„Höher und wei­ter nach Süden!“
Dann wird es ein schö­ner Tag

Hier in Köpe­nick – Hier in Köpe­nick
Montachs du und ick – Auf nach Köpe­nick

Web­site von Rai­ner Schott­län­der