Der Wider­stand for­miert sich – Tref­fen in der der Evan­ge­li­schen Grund­schu­le

Diens­tag­abend:  Der gro­ße Raum in der Evan­ge­li­schen Grund­schu­le Peter-Hille-Straße ist bre­chend voll.  Nicht für alle gibt es Sitz­plät­ze.
Die ers­te gro­ße Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum Bau des Schö­ne­fel­der Flug­ha­fen und die ab Som­mer 2012 dro­hen­den Alter­na­tiv­rou­ten 21 und 25 (d.h.   dro­hen­der Jet – Über­flü­ge des Stadt­be­zirks in den Spit­zen­zei­ten im Minu­ten­takt)  war ein Erfolg.
Es gab prä­zi­se Infor­ma­tio­nen von gut vor­be­rei­te­ten Fried­richs­ha­ge­ner Bür­gern, aber auch die Gewiss­heit: Wenn wir uns nicht gemein­sam mit allen Orten des Ber­li­ner Süd­os­tens weh­ren, ist es mit Ruhe, Gesund­heit und Nacht­schlaf vor­bei.
Also auf­wa­chen und mit­ma­chen!
Die nächs­ten Mög­lich­kei­ten sind ein 1. Tref­fen der Akti­ven und derer, die es wer­den wol­len am Frei­tag, den15.04. um 19 Uhr im Bräust­übl und zur Demons­tra­ti­on für ein flug­lärm­frei­es Ber­lin – Süd­ost am Son­tag, den 17.4. 2011 vor dem Ter­mi­nal A des Flug­ha­fens Ber­lin – Schö­ne­feld.