37. Mon­tags­de­mons­tra­ti­on 12.03. um 19:00 Uhr in Fried­richs­ha­gen

Zum 37. Mal in Fol­ge demons­triert die Fried­richs­ha­ge­ner Bür­ger­initia­ti­ve am kom­men­den Mon­tag, den 12. März, um 19:00 Uhr auf dem Markt­platz zusam­men mit rund 1.000 Bür­gern der Müg­gel­see­re­gi­on gegen die Aus­wir­kun­gen des Flug­ha­fens BER auf ihre Hei­mat.

Auf die­ser Mon­tags­de­mo wer­den die zu erwar­ten­den Umwelt­aus­wir­kun­gen auf das Öko­sys­tem des großén Seen­ge­biets im Süd­os­ten der Haupt­stadt und im angren­zen­den Bran­den­burg zur Spra­che gebracht.

Wir gehen der Fra­ge nach, wel­che Schrit­te die Flug­ha­fen­ver­ant­wort­li­chen bis­her zum Schutz des Müg­gel­sees vor Ver­bren­nungs­rück­stän­den und Che­mi­ka­li­en unter­nom­men haben. Der Müg­gel­see ist ein euro­pä­isch aner­kann­tes Natur­schutz­ge­biet der Kate­go­ri­en „FFH“ und „SPA“. Er war war auch auf Grund sei­ner Bedeu­tung als Ber­li­ner Trink­was­ser­re­ser­voir nicht für den Über­flug vor­ge­se­hen und wur­de erst am 4. Juli 2011 von der Deut­schen Flug­si­che­rung zur zen­tra­len Abflug­schnei­se von der BER-Nordbahn bei Ost­wind bestimmt.