Bericht von der 1. Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum The­ma Revi­ta­li­sie­rung der Spree und Müg­gel­see

Lie­be Mit­strei­te­rin­nen und Mit­strei­ter,

am 5.11.2013 fand – rela­tiv kurz­fris­tig ange­kün­digt – die 1. Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung zum The­ma Revi­ta­li­sie­rung der Spree und Müg­gel­see, Abschnitt Däme­ritz­see bis Spreetunnel/ Fried­richs­ha­gen im Kino Uni­on statt.

Ver­an­stal­ter waren die Senats­ver­wal­tung für Stadt­ent­wick­lung und Umwelt sowie das Bezirks­amt Treptow-Köpenick.

Ziel­set­zung ist es, die Spree und den Müg­gel­see im Zuge der soge­nann­ten Euro­päi­schen Was­ser­rah­men­richt­li­nie (WRRL) wie­der in einen bes­se­ren öko­lo­gi­schen Zustand zu ver­set­zen und dabei nicht nur die betrof­fe­nen Behör­den, son­dern auch die Inter­es­sen von Anlie­gern, Ver­bän­den und Ver­ei­nen im Rah­men der vor­ge­schrie­be­nen Bür­ger­be­tei­li­gung zu berück­sich­ti­gen.

Die Bür­ger­be­tei­li­gung soll durch zwei Work­shops im März und im Sep­tem­ber 2014 gewähr­leis­tet wer­den.

Obwohl die Ver­an­stal­tung ziem­lich kurz­fris­tig bekannt­ge­ge­ben wur­de, war das Bür­ger­inter­es­se sehr groß. Und natür­lich waren auch zahl­rei­che FBI-Aktivisten zuge­gen. Die Anlie­ger dis­ku­tier­ten sehr enga­giert und brach­ten zahl­rei­che Ein­wän­de vor, in denen sie u. a. dar­auf hin­wie­sen,  einer­seits an Müg­gel­see, Bän­ke­see und Müg­gel­spree immer stär­ke­ren Regle­men­tie­run­gen und Repres­sa­li­en sei­tens der Behör­den aus­ge­setzt zu wer­den (FFH-Gebiet, Was­ser­schutz­ge­bie­te, etc.), wäh­rend  ande­rer­seits eine Flug­rou­te über den Müg­gel­see gelegt wird, die das gesam­te Öko­sys­tem ein­schließ­lich den Anlie­gern und Erho­lungs­su­chen­den künf­tig mas­si­ven Lärm- und Schad­stoff­emis­sio­nen aus­set­zen wird.

Auch muss­ten die anwe­sen­den FBI-Aktivisten die Ver­ant­wort­li­chen erst dar­auf hin­wei­sen, dass es eine Anla­ge in den Pla­nungs­un­ter­la­gen für den Flug­ha­fen gibt, die vor­sieht, Tei­le des Müg­gel­sees, die von Zug­vö­geln als Rast­plät­ze genutzt wer­den, so umzu­ge­stal­ten, dass die­se für die Zug­vö­gel unat­trak­tiv wer­den, bis hin zur Ein­lei­tung mas­si­ver Vogel-Vergrämungsmaßnahmen. Die Erfor­der­nis­se der Flughafen-Planung  ste­hen den Anfor­de­run­gen der WRRL, die ja eine maß­geb­li­che Ver­bes­se­rung des Öko­sys­tems Müg­gel­see zum Ziel hat, natür­lich dia­me­tral ent­ge­gen.

Die The­ma­tik wird also span­nend.

 

Info­ma­te­ria­li­en: 

Infor­ma­tio­nen zu den Revi­ta­li­sie­rungs­maß­nah­men der Spree gibt es hier:

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/wasser/eg-wrrl/de/inberlin/spree.shtml

 

Anbei der Fly­er der Info­ver­an­stal­tung zum Down­load

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/wasser/download/spree_infoforum1.pdf

 

Info zur Was­ser­rah­men­richt­li­nie

http://www.stadtentwicklung.berlin.de/umwelt/wasser/eg-wrrl/de/wrrl/richtlinie.shtml

 

Kon­tak­te: 

Andrea Wol­ter (Mode­ra­to­rin)

Tele­fon 9025 2085

Andrea.wolter@senstadtum.berlin.de

 

Ant­je Köh­ler

Tele­fon 9025 2448

Antje.koehler@senstadtum.berlin.de

 

Informationsverteiler/ Work­shops

Wer im Rah­men der Bür­ger­be­tei­li­gung an der Dis­kus­si­on und den Work­shops teil­neh­men möch­te, der schickt bit­te eine Mail an andrea.wolter@senstadtum.berlin.de mit der Bit­te, in den Info-Verteiler auf­ge­nom­men zu wer­den.

 

Kanadagaense_Mueggelsee