Gegen­dar­stel­lung

Die Fried­richs­ha­ge­ner Bür­ger­initia­ti­ve gegen Flug­lärm wider­spricht einem Medi­en­be­richt des RBB, Ber­li­ner Abend­schau vom 6.4.2013 um 19:30 Uhr,  dass sie die Offen­hal­tung des Flug­ha­fens Tegel befür­wor­tet und for­dert den Sen­der auf, die­se Behaup­tung nicht wei­ter auf­recht zu hal­ten. Rich­tig ist, dass sich die FBI zusam­men mit ande­ren Bür­ger­initia­ti­ven Ber­lins und Bran­den­burgs dafür ein­setzt, Flug­lärm aus dicht­be­sie­del­ten Gebie­ten zu ver­ban­nen und ein strik­tes Nacht­flug­ver­bot ein­zu­füh­ren.

Die  Dar­stel­lung in der Anmo­de­ra­ti­on eines Bei­tra­ges in der Abend­schau des RBB sug­ge­riert hin­ge­gen, dass sich die FBI nur für einen lei­se­ren Süden Ber­lins ein­set­zen wür­de und ist damit geeig­net, einen Keil zwi­schen die flug­lärm­ge­plag­ten Bür­ge­rin­nen und Bür­ger der Regi­on zu trei­ben.–

Fried­richs­ha­ge­ner Bür­ger­initia­ti­ve (FBI)

Pro­jekt­grup­pe des Bür­ger­ver­eins Fried­richs­ha­gen e. V.

Böl­sche­s­tra­ße 44

12587 Ber­lin

 

fbi.berlin@googlemail.com

presse@fbi-berlin.org

www.fbi-berlin.org

 

Hin­weis:

Am Sams­tag dem 13.04.2013 soli­da­ri­sie­ren sich zahl­rei­che Bür­ger­initia­ti­ven mit den Lärm­be­trof­fe­nen im Umfeld des Flug­ha­fens Tegel und demons­trie­ren u.a. für flug­lärm­freie Innen­städ­te!

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter: https://www.fbi-berlin.org/archives/6360