Treptow-Köpenick für Nacht­flug­ver­bot von 22 bis 6 Uhr

Pres­se­mit­tei­lung
Ber­lin, den 11.03.2014

Im Aus­schuss für Bau­en, Woh­nen und Ver­kehr des Ber­li­ner Abge­ord­ne­ten­haus wird am mor­gi­gen 12. März über die Volks­in­itia­ti­ve gemäß Arti­kel 61 Abs. 1 der Ver­fas­sung von Ber­lin Druck­sa­che 17/1390 „Nacht­flug­ver­bot“ bera­ten. Ziel der Volks­in­itia­ti­ve ist es, ein Nacht­flug­ver­bot am künf­ti­gen BER für einen Zeit­raum von 22-6 Uhr zu ver­an­kern.

Die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on der Ver­ein­ten Natio­nen ver­tritt bereits seit 2009 die Ansicht, dass in Schlaf­räu­men kei­ne Lärm­pe­gel grö­ßer 40 Dezi­bel auf­tre­ten dür­fen, um einen gesun­den und erhol­sa­men Nacht­schlaf zu gewähr­leis­ten.

Sowohl das Bezirks­amt Treptow-Köpenick wie auch die Bezirks­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung von Treptow-Köpenick haben sich in der Ver­gan­gen­heit deut­lich für ein sol­ches Nacht­flug­ver­bot von 22 bis 6 Uhr aus­ge­spro­chen. Ange­sichts der anste­hen­den Aus­schuss­be­ra­tung und vor dem Hin­ter­grund der jüngs­ten Äuße­run­gen des Geschäfts­füh­rers der Flug­ha­fen Ber­lin Bran­den­burg GmbH, Hart­mut Meh­dorn, stellt der Bezirks­stadt­rat für Bau­en, Stadt­ent­wick­lung und Umwelt Rai­ner Höl­mer fest: „Sicher­lich ist es für einen Metro­po­len­flug­ha­fen wün­schens­wert, kei­ne oder nur kur­ze Ein­schrän­kun­gen des Flug­be­triebs in der Nacht zu haben. Für der­ar­ti­ge Betriebs­zei­ten muss aller­dings dann auch der pas­sen­de Stand­ort gewählt wer­den. Bei der Stand­ort­wahl des BER wur­de dem nicht Rech­nung getra­gen. Daher ist den Anrainer/innen des BER, die bereits über den Tag hin­weg immense Flug­lärm­be­las­tun­gen zu ertra­gen haben, zumin­dest eine umfas­sen­de Nacht­ru­he zu gewäh­ren. Ich bit­te die Mit­glie­der des Aus­schus­ses für Bau­en, Woh­nen und Ver­kehr daher drin­gend, dem Ansin­nen der Volks­in­itia­ti­ve wie auch den Inten­tio­nen von Bezirks­amt und BVV in Treptow-Köpenick für ein Nacht­flug­ver­bot von 22-6 Uhr zu fol­gen.“

http://www.berlin.de/ba-treptow-koepenick/presse/archiv/20140311.1010.395215.html

Anmer­kung der Redak­ti­on die­ser Web­site: Die Volks­in­itia­ti­ve for­dert ein Nacht­flug­ver­bot, dass sei­nen Namen ver­dient, auch für den noch auf unab­seh­ba­re Zeit im Betrieb befind­li­chen Flug­ha­fen Tegel. Wort­laut der Volks­in­itia­ti­ve hier

 

 

umrisskarte_jpg_260x204

 

 

 

 

 

 

…………………………………..

Scroll to Top