Der Pro­test wird nicht lei­se: Wie­der ca. 4000 Bür­ger bei der Mon­tags­de­mo

Ges­tern (29. August 2011) waren wie­der ca. 4000 Bür­ger aus Ber­lin und Bran­den­burg auf den Markt­platz in Fried­richs­ha­gen gekom­men. Dies­mal stand die 9. Mon­tags­de­mons­tra­ti­on ganz im Zei­chen der fast zeit­gleich statt­fin­den­den Pro­test­ak­ti­on vor der Staats­kanz­lei in Pots­dam. Etli­che Demons­tran­ten kamen in Schlaf­an­zü­gen, um ihre Soli­da­ri­tät mit der „Akti­on Sand­männ­chen – (K)ein Bett im Flug­lärm“ in Pots­dam zu zei­gen.

Lie­se Rez­nicek sang wie­der gemein­sam mit allen Teil­neh­mern ihren „Herr Wowereit“-Protestsong, die erfolg­rei­che Men­schen­ket­te um den Müg­gel­see wur­de aus­ge­wer­tet, und es wur­de auf die Pla­kat­ab­stim­mung im Inter­net hin­ge­wie­sen. Die Rock­band Sil­ly mach­te den Demons­tran­ten Mut und ver­sprach zu der nächs­ten Demons­tra­ti­on in Schö­ne­feld am 10. Sep­tem­ber 2011 zu kom­men. Außer­dem prä­sen­tier­te das Deut­sche Natio­nal­thea­ter Frit­zen­ha­gen ein klei­nes Thea­ter­stück zum The­ma und es gab einen per­sön­li­chen Erfah­rungs­be­richt aus dem Jahr 2031 sowie eini­ges mehr.

Video:

Zusam­men­schnitt (Video Asse):