Die­sen Frei­tag, 20.4.2012; 18.30 Uhr Inhouse-Demo in Schö­ne­feld

„Und ich sage all denen, die jetzt pro­tes­tie­ren: Wehe ich erwi­sche einen davon, der am neu­en Flug­ha­fen ein­checkt“. Herr Wowe­reit, von dem die­ses Zitat stammt, hat aller­dings nicht ver­ra­ten, was er mit den „erwisch­ten“ Demons­tran­ten zu tun gedenkt. Wir las­sen uns davon natür­lich nicht ein­schüch­tern und demons­trie­ren wei­ter gegen Flug­lärm, Nacht­flug und Dreh­kreuz­plä­ne. Und wir demons­trie­ren dort, wo es für die Flug­ha­fen­be­trei­ber am schmerz­haf­tes­ten ist, näm­lich im Flug­ha­fen selbst.

Die­sen Frei­tag­abend beginnt um 18.30 Uhr im Ter­mi­nal A des Flug­ha­fens Schö­ne­feld eine Inhouse-Demo. Die­se Demons­tra­ti­on wird von uns Zeu­the­nern orga­ni­siert. Wir wer­den die Flug­pas­sa­gie­re vor Ort mit mehr­spra­chi­gen Flug­blät­tern über die Hin­ter­grün­de unse­res Pro­tes­tes infor­mie­ren. Außer­dem wer­den wir an Wil­ly Brandt erin­nern, der sich schon 1961 für Umwelt­schutz und Lebens­qua­li­tät ein­ge­setzt hat.Kommen Sie des­halb am 20.4.2012 zur Inhouse-Demonstration von 18.30 Uhr bis ins Ter­mi­nal A am Flug­ha­fen Schö­ne­feld,

Aufruf/Veranstalter: Bür­ger­ver­ein Leben in Zeu­then e.V.