Update: Fluglärm-Bürgerinitiativen rufen zur Unter­stüt­zung des Volks­ent­scheids Ener­gie­tisch auf und nut­zen den Wahl­sonn­tag am 3.11. für Sam­mel­ak­ti­vi­tä­ten für ein Nacht­flug­ver­bot

Am Sonn­tag, den 3.11. ent­schei­den Ber­lins Bür­ge­rin­nen und Bür­ger über die Ener­gie­zu­kunft unse­rer Stadt. Es geht dabei um die Grün­dung eines rege­ne­ra­ti­ven Stadt­werks, die Rekom­mu­na­li­sie­rung der Net­ze und die Ver­sor­gung der Haupt­stadt mit Öko­strom. Die Fried­richs­ha­ge­ner Bür­ger­initia­ti­ve (FBI) ist Unter­stüt­ze­rin des Ener­gie­tischs und ruft Mit­glei­der und Freun­de auf, zahl­reich an die Wahl­ur­nen zu gehen. Ins­ge­samt müs­sen 625.000 gül­ti­ge Ja-Stimmen zu Stan­de kom­men.

Flug­lärm­ak­ti­vis­ten kön­nen den Wahl­sonn­tag auch für das Sam­meln von Unter­schrif­ten für die Volks­in­itia­ti­ve Nacht­flug­ver­bot nut­zen. Laut Lan­des­wahl­ge­setz ist es statt­haft, in einem Abstand von min­des­tens 30 Metern zum Grund­stück des Wahl­lo­kals Unter­schrif­ten zu sam­meln. Bereits anläss­lich der Bun­des­tags­wahl hat­ten Flug­lärm­geg­ner Samm­lun­gen im Umkreis der Wahl­lo­ka­le durch­ge­führt und konn­ten dabei 2.000 Unter­schrif­ten ver­bu­chen.

Die Volks­in­itia­ti­ve Nacht­flug­ver­bot wird im Novem­ber zum Abschluss gebracht. Sie ruft den Ber­li­ner Senat auf, unver­züg­lich mit den ande­ren Flughafen-Eignern Ver­hand­lun­gen zur Ein­füh­rung eines Nacht­flug­ver­bots von 22-6 Uhr auf­zu­neh­men, und zwar an allen Ber­li­ner Flug­hä­fen.

Die Unter­schrif­ten­lis­ten  kön­nen Sie hier her­un­ter­la­den oder zu den Öff­nungs­zei­ten in der FBI-Remise abholen.Bölschestr. 44, Remi­se, 12587 Ber­lin
Öff­nungs­zei­ten: Di. u. Do. von 17 bis 19 Uhr

Hier fin­den Sie die Lis­te der Ber­li­ner Wahl­lo­ka­le.

Archiv

 


 

 

14.8.2013

Pres­se­mit­tei­lung des Akti­ons­bünd­nis Berlin-Brandenburg

Bernd Ebert (Spre­cher ABB/ FBI): „Die jüngs­ten Schur­ken­strei­che der Ber­li­ner und Bran­den­bur­ger Poli­tik unter­strei­chen gera­de hoch­ak­tu­ell den hohen Stel­len­wert die­ser­Volks­in­itia­ti­ve. Klamm­heim­lich wur­den die Zustän­dig­kei­ten des bran­den­bur­gi­schen­Mi­nis­te­ri­ums für Infra­struk­tur und Land­wirt­schaft (MIL) an die Gemein­sa­me Obe­re Luft­fahrt­be­hör­de Ber­lin Bran­den­burg (LUBB) ver­scho­ben. Damit sol­len die Bran­den­bur­ger ent­ge­gen aller Gut­ach­ten um die Mög­lich­keit der Umset­zung ihres ers­ten erfolg­rei­chen Bran­den­bur­ger Volks­be­geh­rens, die Ein­füh­rung eines Nacht­flug­ver­bots am neu­en Ber­li­ner Flug­ha­fen BER von 22 bis 6 Uhr, gebracht wer­den.“ 2013-08-14_PM ABB_Aktionstag VI+Zuständigkeit MIL:

 

11.08.2013

Lie­be Mit­strei­ter,

für die Volks­in­itia­ti­ve Nacht­flug­ver­bot möch­ten wir am kom­men­den Sams­tag, den 17.8. unse­re Kräf­te bün­deln und gemein­sam an mög­lichts vie­len Orten Unter­schrif­ten sam­meln.

„Haupt­quar­tier“ ist unse­re Remi­se, Böl­sche­s­tra­ße 44 (Ein­gang über die Drach­holz­str). Dort wer­den ab 9 Uhr in der Früh die Mate­ria­len (Sam­mel­bo­xen, Unter­schrif­ten­fly­er etc) aus­ge­ge­ben und die Akti­vi­tä­ten koor­di­niert.
Am Nach­mit­tag und bis in den Abend, wenn dann hof­fent­lich vie­le Lis­ten zu uns zurück­tru­deln, ste­hen zur Stär­kung und kur­zem Erfah­rungs­aus­tausch Kaf­fee und Kuchen bereit.

Vie­le befreun­de­te Bür­ger­initia­ti­ven wer­den uns bei die­ser Akti­on unter­stüt­zen.

So z.b. die Müg­gel­hei­mer:

  • Beset­zung je eines Stan­des in Müg­gel­heim und in der Wen­den­schloß­str. (Köpe­nick),
  • Steck­ak­tio­nen in Köpe­nick: Einfamilienhaus-Siedlung im Allen­de­vier­tel (Aza­le­en­str. –Dahlienstr.-Heimgartenstr.),
  • sowie das gan­ze Vier­tel neben der Wen­den­schloß­str. von der Doro­the­en­str. bis zum Möll­hau­sen­ufer.
  • Die Abga­be der Fly­er ist in Apo­the­ken und der Bäcke­rei orga­ni­siert. Zet­tel mit Abga­be­stel­len wer­den dem Fly­er bei­gelegt.
  • orga­ni­sie­ren zusätz­lich noch eine Steck­ak­ti­on in Bohns­dorf

Und die Tel­tower (BI Tel­tow gegen Flug­lärm und Pro­blem­BER) unter­stüt­zen die Initia­ti­ve hier:

  • am S-Bhf Zehlen­dorf (auch in der Woche nach dem 17.8.)

Die BI Gegen­lärm Wildau hilft in

  • Grün­au, Adlers­hof und Trep­tower Park

Groß­bee­ren wird gemein­sam mit Lich­ter­fel­de

  • auf dem Kra­nold­markt, Lich­ter­fel­de – Ost sam­meln

Stahn­ds­dorf, Klein­mach­now und Lich­ten­ra­de wer­den am Sams­tag ab 10:00 Uhr (…bis min­des­tens 14:00 Uhr) Samm­lun­gen in

  • Zehlen­dorf  durch­füh­ren.

 

 

Gefüll­te Unter­schrif­ten­lis­te kön­nen auch grund­sätz­lich bis zum 15.11. immer hier abge­ge­ben wer­den:

  • FBI Fried­richs­ha­gen, Remi­se in der Böl­sche­s­tra­ße 44 (Ein­gang über Dracholzstr./Briefkasten), 12587 Ber­lin
  • Brief­kas­ten des CLOF e.V. im Haus der Demo­kra­tie, Greifs­wal­der Stra­ße 4, 10405 Ber­lin
  • Natur­freun­de e.V., War­schau­er Stra­ße 59A, 10243 Ber­lin
  • Lich­ter­fel­de – Pokal­la­den – JFG Alarm­an­la­gen und Auto­ma­ten­gra­vu­ren, Gar­de­schüt­zen­weg 65, 12203 Ber­lin

 

Unter­schrif­ten­lis­ten als pdf zum Down­load:

Unter­schrif­ten­lis­te zur Volks­in­itia­ti­ve Variante1_v0.4

1er Unter­schrifts­bo­gen zur Volks­in­itia­ti­ve Variante1_v0.1

Die aus­ge­füll­ten Unter­schrif­ten­lis­ten bit­te schnellst­mög­lich, spä­tes­tens jedoch bis 14.11., pos­ta­lisch schi­cken oder per­sön­lich abge­ben: Fried­richs­ha­ge­ner Bür­ger­initia­ti­ve (FBI), Böl­sche­s­tra­ße 44, 12587 Ber­lin

Wich­ti­ger Hin­weis:

Unter­schrifts­be­rech­tigt sind nur Per­so­nen, die am Tage der Unter­schrift min­des­tens 16 Jah­re alt sind und an die­sem Tag mit allei­ni­ger Woh­nung oder mit Haupt­woh­nung in Ber­lin im Mel­de­re­gis­ter ver­zeich­net sind. Unle­ser­li­che, unvoll­stän­di­ge oder feh­ler­haf­te Anga­ben, die die unter­zeich­nen­de Per­son nicht zwei­fels­frei erken­nen las­sen, machen die Unter­stüt­zung ungül­tig. Das glei­che gilt bei Ein­tra­gun­gen, die einen Zusatz oder Vor­be­halt ent­hal­ten.

 

Unbenannt-1

 

 

 

 

 

 

 

…………………………………………………………………………………………………………